Nils Schmid

Dr. Nils Schmid

Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Nürtingen
Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
Minister a.D.

Mein Ansporn

Ich bin in Filderstadt und Nürtingen aufgewachsen und zur Schule gegangen. Meinen Zivildienst habe ich bei der AWO auf den Fildern geleistet. Mit meinen Großeltern aus Beuren war ich oft am Hohbölle – zum Zwetschgen ernten oder einfach nur zum Spazierengehen.

Wir leben in einer wundervollen Heimat: Die Landschaft und die Menschen in der Region am Mittleren Neckar, am Albtrauf, auf den Fildern und im Schönbuch sind liebenswert – auch wenn sich für manche deren schwäbischer Charme erst auf den zweiten Blick voll entfaltet. Ich bin viel in der Welt unterwegs. Gerade deshalb weiß ich um das Besondere von Land und Leuten meiner Heimat  – sie im Parlament zu vertreten, ist mir eine Ehre und Verpflichtung.

Meine Frau Tülây hat türkische Wurzeln. Mit unserem Sohn und unserer Tochter feiern wir zuhause in der Familie Weihnachten und das Opferfest. Das Eigene wertschätzen, das Andere respektieren: Daraus entsteht das Besondere für mich.

Ich habe Jura studiert, weil ich an unseren Rechtsstaat glaube. Ich will, dass es gerecht zugeht. Deshalb bin ich Politiker geworden.

Lebenslauf

Geboren am 11. Juli 1973
Evangelisch
Verheiratet mit Tülây Schmid, zwei Kinder
Rechtsanwalt (Tätigkeit ruht seit 2011)

Ausbildung

  • 1993 Abitur am Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt (heute: Elisabeth-Selbert-Gymnasium)
  • 1994 bis 1999 Jurastudium an der Universität Tübingen
  • 1999 erstes juristisches Staatsexamen
  • 2001 zweites juristisches Staatsexamen 2001
  • 2006 Promotion „Staatliches Liegenschaftsmanagement, Staatsverschuldung und Staatsvermögen“ bei Prof. Ferdinand Kirchhof an der Eberhard Karls Universität Tübingen

Mandat

  • ab 1997 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg 
  • 2001 finanzpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion
  • 2006 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion
  • 2011 Spitzenkandidat der SPD zur Landtagswahl
  • 2011 stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
  • 2016 erneute Wahl in den Landtag; kunst- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion
  • 2017 Wahl in den Deutschen Bundestag (Wahlkreis Nürtingen)
    • Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
    • Stv. Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • seit 2018 außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
  • seit 2019 Mitglied der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung;
    seit 2020 Mitglied in deren Vorstand

Die SPD und ich

  • 1991 Eintritt in die SPD
  • 1993 bis 1997 Juso-Kreisvorsitzender in Esslingen
  • 1993 bis 2011 Mitglied im SPD-Kreisvorstand Esslingen
  • 1996 bis 1998 stellvertretender Juso-Landesvorsitzender in Baden-Württemberg
  • 1999 bis 2010 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Nürtingen
  • 2009 bis 2016 Vorsitzender der SPD Baden-Württemberg
  • seit 2017 Mitglied im SPD-Kreisvorstand Esslingen

Ehrenämter

Werner-Weinmann-Stiftung

Werner Weinmann war ein Politiker und Unternehmer aus Filderstadt, dem ich sehr verbunden bin. Schon in meiner Jugend ermunterte er mich bei meinem politischen Engagement. Völlig überraschend starb er 1997, was auch mein Leben unerwartet veränderte: Als sein Zweitkandidat rückte ich als jüngster Landtagsabgeordneter in den Landtag von Baden-Württemberg nach. Um an die Person Werner Weinmann zu erinnern und sein langjähriges Engagement im sozialen und bürgerschaftlichen Bereich zu würdigen und fortzuführen, rief der Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold gemeinsam mit der Familie Weinmann 2003 die Werner-Weinmann-Stiftung ins Leben. Der Schwerpunkt der Stiftungsarbeit liegt in der Förderung der Alten- und Jugendhilfe und der Unterstützung von generationsübergreifenden Projekten. 2019 habe ich den Vorsitz des überparteilichen Stiftungsvorstandes übernommen.

Wahlkreis und Region

(unvollständige Aufzählung)

  • 2003 (Gründungs-) Mitglied des Stiftungsrats der Werner-Weinmann-Stiftung, Filderstadt;
  • seit 2019 Vorsitzender des Vorstands
  • 2003 – 2011, wieder seit 2016 Vorsitzender des Kuratoriums der Kunststiftung Baden-Württemberg
  • 2006 – 2011, 2016 bis 2021 Mitglied des Vorstands des Vereins der Freunde und Förderer der Wilhelma e.V.
  • 2007 – 2014 Mitglied des Kuratoriums der Akademie Schloss Solitude, seit 2016 Mitglied des Beirats der Akademie Schloss Solitude
  • seit 2008 Mitglied des Kuratoriums des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart
  • 2012 – 2017 (Gründungs-) Mitglied des Kuratoriums der “Aktion Sterntaler”, Reutlingen
  • seit 2016 Mitglied des Stiftungsrats des Zentrums für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe
  • seit 2017 Mitglied des Stiftungsrats Zeit für Menschen (Initiative der Samariter-Stiftung Nürtingen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements)
  • seit 2018 Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Bundespräsident Theodor-Heuss-Haus, Stuttgart
  • seit 2019 Mitglied des Vorstandes des Deutsch-Französischen Instituts (dfi), Ludwigsburg

Bundespolitik und Internationales

(unvollständige Aufzählung)

  • Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP), Berlin
  • Kooptiertes Mitglied des Vorstandes der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft e.V. (DAFG), Berlin
  • Mitglied des European Leadership Network (ELN), London
  • Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin
  • Mitglied des Politischen Beirates des Wirtschaftsforums der SPD e.V., Berlin
  • Mitglied des Beirates des Zentrums für Osteuropa- und internationale Studien (ZOIS), Berlin
  • Mitglied des Beirates des Konsortiums der Türkisch-Deutschen Universität e.V. (K-TDU), Istanbul
  • Mitglied der Deutsch-Türkischen Gesellschaft e.V. (DTG), Bonn